ingenieurjobs.de

Neuigkeiten

Ingenieurs-Gehälter

Im vergangenen Jahr konnte bezüglich der Gehälter von Ingenieuren eine positive Entwicklung verzeichnet werden.

Laut des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), die für ihre Studie 8.630 Gehälter analysierten, von denen 2.000 Berufseinsteiger waren, stiegen die Löhne von Ingenieuren durchschnittlich um 2,6 Prozent. Berufseinsteiger verdienten in ihrem ersten Berufsjahr sogar 4,7 Prozent mehr, als Berufseinsteiger im Jahr 2011. Im Schnitt erhielten diese somit ein Jahresgehalt von 44.300€.

Im vergangenen Jahr konnte bezüglich der Gehälter von Ingenieuren eine positive Entwicklung verzeichnet werden.

Laut des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), die für ihre Studie 8.630 Gehälter analysierten, von denen 2.000 Berufseinsteiger waren, stiegen die Löhne von Ingenieuren durchschnittlich um 2,6 Prozent. Berufseinsteiger verdienten in ihrem ersten Berufsjahr sogar 4,7 Prozent mehr, als Berufseinsteiger im Jahr 2011. Im Schnitt erhielten diese somit ein Jahresgehalt von 44.300€.
Jung-Ingenieure mit einem Abschluss einer Universität oder Technischen Hochschule verdienen in der Regel mehr als Absolventen einer Fachhochschule (45.000 € zu 43.310 Brutto Jahresverdienst).
Wird die Karriere in einem großen Unternehmen, mit mehr als 5.000 Mitarbeitern, gestartet, kann der Jahresverdienst sogar bei 48.000€ pro Jahr liegen. Somit verdient ein Berufseinsteiger in einer großen Firma durchschnittlich 8.000 mehr als einer, in einem kleinem Unternehmen mit ca. 50 Angestellten.
Ein weiterer wichtiger Faktor, der sich positiv auf die Gehälter auswirkt ist, ob ein Unternehmen tarifgebunden ist oder nicht. Sobald sich nämlich die Löhne nach Tarifverträgen richten, verdienen Ingenieure in Deutschland rund 17 Prozent mehr. Einen ebenso positiven Effekt wird durch einen vorhandenen Betriebsrat erreicht.
Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut der Hans-Böckler-Stiftung konnte nach einer Auswertung von 13.409 Gehältern von weiblichen und männlichen Ingenieuren, die auf der Basis der 40-Stunden-Woche in verschiedenen Branchen arbeiten, feststellen, dass Ingenieurinnen immer noch ca. 16 Prozent weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen.