ingenieurjobs.de

Neuigkeiten

Futuristischer Wohnwald in Paris

Wohnen wie im Wald und das mitten in der Stadt? Nicht möglich! Doch, in Paris könnte das wahr werden. Mit dem Namen Milles Arbres plant dort ein Architektenbüro eine begrünte Wohnanlage mit rund 1000 Bäumen.

Großstädte beschäftigt das Problem der verminderten Luftqualität, zunehmend mehr Städte müssen sich damit auseinander setzen. Sou Fujimoto, seines Zeichens ein japanischer Architekt, ist nur einer der vielen Architekten, die sich derweil mit diesem Problem befassen. Für die Lösung dieses Problems hat er sich etwas einfallen lassen. Geplant ist ein futuristischer Wohnkomplex, der ein wenig Natur in die französische Hauptstadt bringen soll. Illustrationen zeigen Außerordentliches, der Komplex soll sieben Etagen haben und mit seinen schrägen Außenwänden an ein gigantisches Schiff erinnern.

Doch was macht es im Inneren so besonders?

Laut Aufzeichnungen soll es innen Platz für 127 Mietwohnungen, Geschäfte, Büros, sowie einen Kindergarten, Restaurants und sogar ein Vier-Sterne-Hotel mit 250 Räumen geben. Auf der Außenterrasse und umliegend werden die 1000 Bäume gepflanzt, die ein kleines bisschen Wald in das Leben der Menschen bringen. Es ist sogar möglich, auf der Terrasse wie im Wald joggen oder spazieren zu gehen.

Ist es realistisch dieses Projekt durchführen zu können? Das wissen Fujimoto und sein Projektpartner auch noch nicht. Die Genehmigung haben sie schon in der Tasche, jetzt stehen noch die Verhandlungen mit den Investoren aus.

Nicht jeder ist von dem Vorhaben überzeugt. Einige sind der Meinung anstatt Wohnungen für Millionäre zu bauen, solle man doch eher, bei der derzeitigen Wohnungsnotlage, bezahlbare Unterkünfte für Normalverdiener errichten.

Der Wohnwald soll über die Stadtautobahn Périphérique führen mit einem unfassbaren Ausblick auf den Eifelturm.

© NetJobs / Bamberg