ingenieurjobs.de

Neuigkeiten

Der Vorteil transparenter Solarzellen

Transparente Solarzellen sind zwar nicht so ergiebig, wie die konventionellen Module, bieten jedoch auch Vorteile, wodurch ihr Einsatz in verschiedenen Bereichen interessant wird.

Transparente Solarzellen sind zwar nicht so ergiebig, wie die konventionellen Module, bieten jedoch auch Vorteile, wodurch ihr Einsatz in verschiedenen Bereichen interessant wird.

Forschern der University of California in L.A. ist es nun gelungen, den bisher eher niedrigen Energiegewinn von transparenten Solarzellen zu verdoppeln. Somit kann eine Energieausbeute von sieben Prozent erreicht werden. Die herkömmlichen Solarmodule erbringen im direkten Vergleich mit 2/3 einen größeren Gewinn, sind jedoch nicht in den Bereichen einsetzbar, von denen bei der transparenten Variante die Rede ist.
Denn letztere haben den großen Vorteil, dass sie sich unter anderem für die ästhetische Architektur eignen. Heißt, sie könnten auf Glasfassaden von Gebäuden angebracht werden, ohne dass diese dadurch ihren optischen Reiz verlieren würden. Der Einsatz solcher „Fassadenbedeckungen“ wäre lohnenswert, da sich dadurch Energie für Klimaanlagen und Verdunklungssysteme einsparen ließe. Denn durch die transparenten Solarzellen wird nicht nur Strom erzeugt, sondern auch Wärme absorbiert. Des Weiteren filtern sie immer noch genügend Licht, da sie nicht vollständig transparent sind. Durch die Bedeckung der Glasfassade ließen sich außerdem beeindruckende Schatten- und Lichtspiele erzeugen.
Sobald die Produktionsverfahren weiter optimiert wurden, ist es auch denkbar die Solarzellen auf kleinen Flächen anzubringen. So zum Beispiel auf Autofenstern, um das Innere des Fahrzeugs zu kühlen und um die Lichtmaschine mit Strom zu versorgen. Auch der Aufladeprozess von Elektrofahrzeugen könnte sich durch aufgebrachte transparente Module verkürzen.

Die Wissenschaftler berichten allerdings auch in ihrer Publikation, die in dem Wissenschaftler Magazin „Energy & Environmental Science“ veröffentlicht wurde, dass die Optimierung der Solarzellen noch einige Jahre in Anspruch nehmen werde.